Trend: Superfood

Aronia und Chlorella: nicht die Stiefschwestern von Cinderella, sondern sogenannte „Superfoods“. Was genau ein Superfood ausmacht und welche heutzutage im Trend sind, erklären wir in diesem Beitrag.

Was ist ein Superfood?

Der vom Marketing geprägte Begriff existiert bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts. „Superfood“ beschreibt Lebensmittel mit einem hohen Vitamingehalt und vielen wertvollen Gesundheitsvorteilen. Erst seit Kurzem taucht das Modewort öfters in der Allgemeinsprache auf; wahrscheinlich in Verbindung mit dem steigenden Interesse an Gesundheit und Ernährung der letzten Jahre. Die angeblichen Vorteile von Superfoods sind breit gefächert. Ungewöhnlich viele Vitamine, ein hoher Anteil an Antioxidantien oder blutdrucksenkende Eigenschaften machen verschiedene Obst und Gemüsearten zu wahren Gesundheitsbomben.

Im Trend

Fast täglich kommt ein neues Superfood auf den Markt. Die knallroten Gojibeeren aus China überzeugen mit ihrem hohen Vitamin B und C Anteil, fördern ein gesundes Nervensystem und helfen gegen Bluthochdruck. Auch CBD Öl senkt den Blutdruck und soll als Nahrungsergänzungsmittel Stress reduzieren und die Konzentration steigern. Vitalpilze erfreuen sich momentan ebenso an weltweiter Berühmtheit. Die traditionellen Heilpilze sind reich an Nährstoffen und in Asien bereits seit geräumiger Zeit als Heilmittel bekannt. Von der Verdauung bis hin zum Immunsystem Unterstützen die Pilze die natürlichen Vorgänge im Körper. Sehr angesagt ist momentan der „Mushroom Coffee“ – eine Mischung aus Vitalpilzextrakten in Pulver-Form, die zusammen mit Instant-Kaffee aufgebrüht wird. Dass Superfoods nicht immer aus weiter Ferne kommen müssen, zeigen etwa die Heidelbeere und rote Beete. Beide gedeihen in der Region und haben nun für ihre Nährwerte ebenso ein „Super“ angehängt bekommen.

Mit Vorsicht zu genießen

Das Bild von Lebensmittel mit Superkräften ist attraktiv. Ein Allheilmittel für Beschwerden ist einfacher als eine generelle Umstellung der Ernährung und körperlichen Fitness. Chlorella, Aronia und Matcha sind natürlich gesund, aber dennoch vollbringen sie keine Wunder. Als Ergänzung in der Ernährung können Superfoods durchaus positive Auswirkungen haben – dennoch gilt, sich mit ihren Eigenschaften und ihrer Verträglichkeit auseinanderzusetzen.

Schon mal ein besonderes Superfood probiert? Wie war deine Erfahrung? Teile sie mit uns auf Instagram unter @tirolerbiopilze.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hofladen

Unabhängig von Öffnungszeiten können die Bio-Pilze im Ab-Hof Verkauf in Thaur bei Innsbruck abgeholt werden. Wer es also mal nicht zum Supermarkt schafft, wird hier fündig. Das Highlight: Die Pilze sind unverpackt und kommen direkt aus der Produktion.

Wo?
Bert-Köllensperger-Straße 8b
A-6065 Thaur

Öffnungszeiten
0 – 24h

​Parken kannst du gratis bei unserem Unternehmen oder direkt vor dem Hofladen.